Immer aktuell informiert und gut vernetzt durch gesellschaftliches Engagement im Ehrenamt, Mitglied-schaft in wichtigen Berufsverbänden, aktiven Wirtschaftsverbänden und Fachvereinigungen und persönlichem Netzwerk.

Seit über 25 Jahren in Hamburg, bundesweit und weltweit vernetzt.

 

Gerade relevante Mitgliedschaften in Wirtschaftsverbänden und Berufsverbänden ermöglichen einen Zugang zu aktuellen Fragestellungen und neuen Lösungskonzepten.

Neben dem Austausch sind Empfehlungen ein wichtiger Erfolgsfaktor für aktives Netzwerken.

Mitgliedschaften in Berufsverbänden

Versammlung Eines Ehrbaren Kaufmanns zu Hamburg e.V.

Die VEEK ist ein Zusammenschluss von  mehr als 1.000 Hamburger Kaufleuten, die selber ehrbar handeln und in ihrem Unternehmen die Bedingungen für ehrbares Handeln pflegen. Die Versammlung konzentriert sich auf die ordnungsgemäße Abwicklung kaufmännischer Geschäfte und trifft sich regelmäßig zu Wirtschaftsthemen.

AGA Norddeutscher Unternehmensverband Großhandel Außenhandel Dienstleistung e.V.


Im AGA sind mehr als 3.500 überwiegend mittelständische Unternehmen aus den fünf Küstenländern organisiert – Groß- und

Außenhandelsunternehmen sowie unternehmensnahe  Dienstleister. Der AGA unterstützt seine Mitgliedsunternehmen in allen Fragen der Unternehmens- und Personalführung. Der Service besteht aus den Leistungsbereichen, Recht & Tarife, Personal & Unternehmen, Arbeit & Digitalisierung, Bildung & Beruf, Studien & Employer Branding sowie Politik & Kommunikation.

VDU - Verband deutscher Unternehmerinnen e.V.

Der VDU vertritt seit 1954 als Wirtschaftsverband branchenübergreifend die Interessen von Unternehmerinnen und setzt sich für mehr weibliches Unternehmertum, mehr Frauen in Führungspositionen und bessere Bedingungen für Frauen in der Wirtschaft ein. Derzeit repräsentiert der VDU über 1.800 frauengeführte, insbesondere mittelständische Unternehmen aus Industrie, Handwerk, Handel und Dienstleistung. Die Mitglieder des VDU erwirtschaften zusammen einen Jahresumsatz von 85 Milliarden Euro und beschäftigen 500.000 Menschen.

CEU - Club europäischer Unternehmerinnen e.V.

Der internationale Club bietet ein Netzwerk für erfolgreiche Unternehmerinnen, das überparteilich und unabhängig Frauen in der Wirtschaft fördert. Wert wird darauf gelegt, dass das Netzwerk realitätsnahe und inhaltliche Denk- und Handlungsanstöße gibt, indem nicht nur Ideen und Lösungsansätze formuliert werden, sondern auch zur Tat geschritten wird.

Mitgliedschaften in Fachverbänden

LSN Life Science Nord e.V. - Ausschuss Organisationsentwicklung

Life Science Nord engagiert sich für innovative Medizin in Hamburg und Schleswig-Holstein. Im regionalen Branchennetzwerk (engl. Cluster) für Medizintechnik und Biotechnologie/Pharma arbeiten 49.900 Mitarbeiter in rund 500 innovationsnahen Unternehmen der industriellen Gesundheitswirtschaft. 4,3 Mrd. Bruttowertschöpfung erwirtschaftete die Branche in 2016, die Exporte beliefen sich auf 4,2 Mrd. Euro. Im Ausschuss Organisationsentwicklung wurden Themen aus den Bereichen Arbeitsrecht, Rekrutierung, Mitarbeiterbindung, Employer Branding, Teamorganisation und Change Management bearbeitet.

HANSEATIC BLOCKCHAIN INSTITUTE - Gründungsmitglied

Zur Förderung der hamburgischen Blockchain-Wirtschaft wurde im Januar 2019 der Verein Hanseatic Blockchain Institute gegründet. Dieser wird die Belange der unterschiedlichen Interessengruppen rund um die Zukunftstechnologie Blockchain bündeln, die Interessen aller Mitglieder gesamtheitlich als Sprachrohr vertreten und dem Digitalisierungsstandort Hamburg dabei helfen, die Technologie und die Werte der Blockchain voranzutreiben. Die UMSATZSCHMIEDE ist Gründungsmitglied des Fachvereins.

Gesundheitsverbund Nord - GVN Verbund für medizinische und Gesundheits-Netzwerke


Der Gesundheitsverbund Nord ist das größte lobbygruppenunabhängige Gesundheitsnetzwerk Norddeutschlands mit mehr als 100 Partnern und Förderern. Zu den Partnern gehören Ärzte, Krankenhäuser, Krankenkassen, Pflegedienste, Seniorenheime, Apotheken, Medizintechnikhersteller und viele mehr. Das dauerhafte Ziel besteht darin gemeinsam eine optimale medizinische Versorgung zu gestalten, welche auf einer besseren und effektiveren Patientenversorgung basiert.

Hamburger Consulting Forum e.V.

 

Die Mitglieder arbeiten bei der Entwicklung und Pflege von Berufsgrundsätzen, Qualitätsmaßstäben und Standardinstrumenten mit. Der HCF bringt Kunden und Berater gemeinsam ins Gespräch und schafft die qualifizierte Auseinandersetzung mit Beratern.

Förderverein commuNITy e.V.

 

Die UMSATZSCHMIEDE ist Gründungsmitglied  des Fördervereins commuNITy. "BE THE CHANGE" – unter diesem Leitspruch lernen Talente aus aller Welt am NIT Northern Institute of Technology Management, Managementaufgaben verantwortungsvoll und nachhaltig zu übernehmen.

Dabei orientiert sich der Verein an aktuellen Themen wie Digitalisierung, globales Management und Unternehmertum, um Studierende und Führungskräfte praxisorientiert zu qualifizieren.

Vorstand Verein der Freunde und Förderer der HSBA Hamburg School of Business Administration e.V.

Ziel des Vereins ist es, weitere Entwicklung der HSBA Hamburg School of Business Administration zu einer der führenden privaten Wirtschaftshochschulen voranzutreiben. Angewandte Methoden hierfür sind beispielsweise ein Ausbau der Vernetzung mit der Wirtschaft, internationaler Kontakt und studentischen Initiativen, sowie Stipendien.

Gesundheitswirtschaft Hamburg e.V. 

Ziel des Vereins ist die Verbesserung der Gesundheitsversorgung in Hamburg sowie die Stärkung des Hamburger Gesundheitswirtschaftsstandortes und seiner Unternehmen.

Gesellschaftliches Engagement im  Ehrenamt, Vorstandstätigkeit und Vereinsmitgliedschaften

Vorstand Bürgerverein vor dem Dammtor Pöseldorf r.V.


Der Zweck des Bürgervereins ist die Wahrung und Förderung des kulturellen, wirtschaftlichen und kommunalen Lebens der Stadtteile Harvestehude und Rotherbaum. Darüber hinaus will der Verein den Heimatgedanken und einen freien Meinungsaustausch unter seinen Mitgliedern pflegen.

Vorstand Justus Brinckmann Gesellschaft des Museums für Kunst und Gewerbe
 

Zweck des Vereins ist die Förderung von Kunst und Kultur sowie Wissenschaft und Forschung sowie die Mittelbeschaffung für die Verwirklichung durch die Stiftung öffentlichen Rechts „Museum für Kunst und Gewerbe Hamburg“. Die Gesellschaft fördert die Verbesserung der Infrastruktur und die Veranstaltungen des Museums sowie seine wissenschaftliche und der Forschung dienende Arbeit, und zwar vor allem durch die ideelle und materielle Unterstützung von Ausstellungen und Veröffentlichungen.

Vorstand Barmbeker Verein für Kultur und Arbeit e.V. ZINNSCHMELZE

 

Die ZINNSCHMELZE bietet Raum für interkulturellen Austausch bei Musik und Tanz in unterschiedlichen Veranstaltungsformaten und Projekten. Nonverbale Kommunikation fördert einen barrierefreien Austausch und ermöglicht, über Sprachbarrieren hinweg, eine qualitativ hochwertige Interaktion. Wichtig ist es, die Nachbarschaften durch kulturelle Mittel zu vernetzen und ein Klima des Miteinanders zu schaffen.

Segelclub Alster e.V.

Der Segelclub Alster e.V. ist ein aus einer langjährigen Segelgruppe entstandener kleiner Hamburger Segelverein, welcher seit 1984 mit Hochseejachten auf Ost- und Nordsee, Atlantik und Mittelmeer sowie auf der Hamburger Außenalster mit Jollen segelt.

Vorstand & Beisitzerin ZONTA International und ZONTA Club Hamburg Hafen

 

Das International Service Programm hilft  Frauen in Entwicklungsländern ihren rechtlichen, politischen, wirtschaftlichen und Bildungs- und Gesundheitsstatus durch Schulungen, gesundheitliche und hygienischen Verbesserungen, sowie landwirtschaftliche Unterstützung zu verbessern, um Frauen zu befähigen und unabhängig zu machen. Seit mehreren Jahren fördert der ZONTA-Club Hamburg Hafen alleinerziehende Studierende mit Stipendien, damit diese ihr Studium trotz der Mehrfachbelastung von Mutterschaft und der oft finanziell schwierigen Situationen zum Erfolg führen können.

WOMEN'S Business Lounge - WBL​

 

Die WOMEN’s Business Lounge ist ein 2010 gegründetes Netzwerk für Frauen aus der Metropolregion Hamburg. Sie bietet aktiven Frauen eine Plattform, um sich zu vernetzen und gegenseitig zu unterstützen. Die Netzwerkabende bieten Impulse zu verschiedenen Themen und Austausch und Networking in angenehmer Atmosphäre. Die 100 Mitglieder der WBL sind Frauen verschiedenster Branchen und Funktionen. So wird das aktive über den Tellerrand denken gefördert.

SG Beiersdorf

 

Förderung des Sports, insbesondere des Betriebssports der Firma Beiersdorf AG. Es werden diverse Sportarten angeboten. Der Verein ist Mitglied im Betriebssportverband Hamburg e.V.

Ehemaligenverein des Youth for Understanding e.V.

 

„Youth for Unterstanding“ bietet Gastfamilien und Jugendlichen die Möglichkeit, eine andere Kultur durch ein Austauschjahr intensiv zu erfahren und fördert so die interkulturelle Verständigung. Motiviert durch die eigene Erfahrung und den Wunsch, möglichst viele daran teilhaben zu lassen und auch etwas zurückzugeben, entscheiden sich zahlreiche Ehemalige für ehrenamtliches Engagement. Von diesem Engagement leben der Verein und seine Arbeit.

Loki Schmidt Stiftung für den Naturschutz e.V.

Die Stiftung engagiert sich in Hamburg sowie deutschlandweit für die Erhaltung seltener Pflanzen und Tiere; für den Kauf und die Pflege von Flächen für den Naturschutz; für das Kennenlernen und Erleben der Natur, um die natürlichen Lebensgrundlagen besser zu verstehen. Besonders die Pflanzen als unverzichtbare Begleiter der Menschen stehen im Blickpunkt der Stiftung.

Digital Media Women e.V.

 

Die DMW arbeiten für mehr Sichtbarkeit von Frauen auf allen Bühnen – ob Konferenzen, Fachmedien oder Management Board. Frauen wollen und sollen gleichberechtigt teilhaben und sichtbar Einfluss nehmen: offen, respektiert und wegweisend.

 

Die Vision wird in eigene Formate und konkrete Vorschläge für Politik, Wirtschaft, Medien und Gesellschaft übersetzt.

Viva con Agua de Sankt Pauli e.V.

 

Die Wasserinitiative Viva con Aqua ist ein gemeinnütziger Verein, der sich dafür einsetzt, dass alle Menschen weltweit Zugang zu sauberem Trinkwasser haben. Es werden Wasserprojekte und Aktionen im In- und Ausland gefördert und dabei auf die universellen Sprachen wie Musik, Kunst und Sport gesetzt, um Menschen für sauberes Trinkwasser zu aktivieren und Spenden zu generieren.

Mitgliedschaften in Wirtschaftsverbänden

 

Die UMSATZSMIEDE ist Unterzeichner der "Charta der Vielfalt - Für Diversity in der Arbeitswelt" 

Wirtschaftsrat Hamburg & Schleswig-Holstein - Ausschuss Innovation

 

Der Wirtschaftsrat ist der Verband der Unternehmer und versteht sich als die Stimme der Sozialen Marktwirtschaft in Hamburg. Eine wesentliche Idee des Ausschusses für Innovation richtet sich auf die Förderung bestimmter Branchen inklusive ihrer Vorleistungsstrukturen, die als Wachstumstreiber für die regionale Ökonomie erkannt wurden. Schwerpunktthemen ist beispielsweise Digitalisierung, Künstliche Intelligenz und technologischer Forstschritt.

Initiative Pro Metropolregion Hamburg e.V.

 

Die Initiative Pro Metropolregion Hamburg e.V. hat das Ziel, die wirtschaftliche, technologische und soziale Entwicklung der Metropolregion Hamburg als gemeinsamen Wirtschafts- und Lebensraum innerhalb der staatsvertraglich festgelegten Grenzen voranzutreiben. Der Verein verfolgt Projekte, die für den gesamten Wirtschaftsraum der Metropolregion Hamburg oder zumindest große Teile davon relevant sind, wie zuletzt den Metropolitaner Award.

EMA - Euro-Mediterran-Arabischer-Länderverein e.V.

 

Die EMA ist ein Länderverein der deutschen Wirtschaft und setzt sich für den Ausbau der Kooperation und Völkerverständigung zwischen Deutschland, Europa und der Mittelmeer- und Nahostregion ein. Als länder- und branchenübergreifende Organisation verknüpft die EMA Entscheidungsträger und Multiplikatoren aus Wirtschaft, Politik und Wissenschaft. 

Club of Hamburg Stiftung

Die Stiftung sieht seine Aufgabe darin, Wirtschaft und Gesellschaft zu überzeugen, dass sich ökonomischer Erfolg von Unternehmen und sozialer Zusammenhalt einer Gesellschaft nicht widersprechen, sondern dass sie sich gegenseitig bedingen. Anständiges Verhalten bedeutet nicht nur die legitimen Erwartungen der Gesellschaft und der eigenen Organisation zu berücksichtigen, sondern auch grundlegende ethische Werte und Prinzipien, Normen, Gesetze und Regelungen zu respektieren und einzuhalten. Aus dieser Überzeugung heraus verfolgt die Stiftung das Ziel, Führungskräfte auf allen Managementebenen zur Umsetzung einer umfassend werteorientierten Unternehmensführung anzuregen und praxisorientiert zu unterstützen.

Common Purpose Deutschland Stiftung 

 

Bei dem Common Purpose Matrix-Programm kommen rund 35 Führungskräfte zusammen, um ihr Wissen und ihre Erfahrungen auszutauschen und ihr Führungshandeln gemeinsam zu reflektieren. Der Vorteil der Matrix ist, dass erfahrene und aktive Führungskräfte aus unterschiedlichsten Branchen zusammenkommen und die Vielfalt genutzt werden kann, um mit ungewohnten Situationen umzugehen und Verantwortungsbewusstsein zu erlangen, welches über den eigenen Zuständigkeitsbereich hinaus geht. Die Stiftung sieht seine Aufgabe darin, Wirtschaft und Gesellschaft zu überzeugen, dass sich ökonomischer Erfolg von Unternehmen und sozialer Zusammenhalt einer Gesellschaft nicht widersprechen, sondern dass sie sich gegenseitig bedingen. Anständiges Verhalten bedeutet nicht nur die legitimen Erwartungen der Gesellschaft und der eigenen Organisation zu berücksichtigen, sondern auch grundlegende ethische Werte und Prinzipien.

Alumni der Wirtschaftsakademie Hamburg und Hamburg School of Business Administration e.V. 

 

Die HSBA Alumni Association ist das Band, dass alle ehemaligen Studierenden der HSBA und der Wirtschaftsakademie Hamburg zu einem weltweiten Netzwerk bindet. HSBA Alumni tauschen sich aus, erweitern ihre Horizonte, helfen einander und unterstützen ihre Alma Mater, an der der Verein zu acht Prozent beteiligt ist.

Käte Ahlmann Stiftung 

 

Die Stiftung fördert insbesondere die Berufsbildung und die Chancengleichheit von Frauen und Männern im Wirtschaftsleben. Aus diesem Grunde bietet die Stiftung ein ehrenamtliches Mentoring-Programm für Jungunternehmerinnen an, welches diese in der Existenzsicherungs- und Wachstumsphase unterstützt, in dem ein Austausch mit bereits erfahrenen Unternehmerinnen stattfindet.

Der Wirtschaftsverein für den Hamburger Süden 

 

Seit 1947 führt der Wirtschaftsverein für den Hamburger Süden die wichtigen Akteure aus Politik und Wirtschaft aktiv zusammen. Und das nicht nur branchen-, sondern auch landesgrenzenübergreifend. Das Hauptziel ist es dabei, zum einen die Wirtschaft im Hamburger Süden vielfältig zu unterstützen und zum anderen die Zusammenarbeit von Wirtschaft, Politik und Verwaltung im Süden der Metropolregion weiter auszudehnen und zu verstärken. 

UMSATZSCHMIEDE

Marketingberatung & Vertriebsberatung aus Hamburg
christine.witthoeft@umsatzschmiede.com
Telefon +49 40 88 933 056

  • XING
  • Facebook - Grau Kreis
  • Instagram - Grau Kreis
  • Twitter - Grau Kreis
  • YouTube - Grau Kreis
  • Vimeo - Grau Kreis
  • LinkedIn - Grau Kreis
  • Pinterest - Grau Kreis
  • Flickr - Grau Kreis

​© 2014-2019 UMSATZSCHMIEDE Christine Witthöft