Start up Beratung Hamburg

Beratung für Start-ups nach Existenzgründung: Strategie & Aufbau einer Unternehmensstruktur, Online-Marketing, Vertriebsstruktur und Prozesserstellung durch versierte Hamburger Vertriebs- & Unternehmensberaterin und Pitch-Trainerin.

Stelle die Weichen auf Erfolg: mit einer frischen Strategie, starkem Marketing und optimierten Prozessen.

Sie haben Ihre Existenzgründung abgeschlossen und möchten sich erfolgreich am Markt positionieren? Wir helfen Ihnen dabei, eine nachhaltige und wirksame Unternehmensstruktur aufzubauen und währenddessen Ihr Marketing, den Vertrieb und die internen Prozesse zu professionalisieren. Heben Sie Ihr Start-up auf ein skalierbares Niveau.

 

Mittels Strategieworkshops, Gründer Coaching, Pitch-Trainings und Webseiten- und SEO Optimierung und Marketingstrategieberatung bringen wir ihr Start-up zu einem gewinnbringenden Unternehmen.

Unternehmensstruktur,-Struktur-Start-up,-Management-Start-up,-Vertriebsstruktur-Start-up,-

Strategische Erstellung von Geschäftsmodellen

Unternehmensführung & Werteorientierung

Transformation &
Change

Personalmanagement & Führung

Start-up-Check

Sie wünschen sich von einer Marketingstrategin eine Reflexion Ihres Geschäftsmodells und bisherigen Maßnahmen um Optimierungen für Ihr Unternehmen zu erhalten?


Wir teilen mit Ihnen unsere Erfahrungen im Aufbau von Start-ups und zeigen Ihnen, welche Strukturen, Prozesse und Kompetenzbereiche notwendig sind, um Ihren Start am Markt erfolgreich zu machen. Wir vermitteln dabei zielgerichtet Kompetenzen und Methoden, arbeiten an den konkreten Themenstellungen aus Ihrem Unternehmen und entwickeln in Projekten Lösungen für Ihre Herausforderungen.


Ein großer Schwerpunkt ist das Beleuchten und Weiterentwickeln Ihres Geschäftsmodells mit Ihren Geschäftsfeldern, Produkten und Serviceleistungen. Dies können wir sehr kreativ dank der Design Thinking-Methode mit Ihnen und Ihrem Team entwickeln.


Vorteil der Design Thinking-Methode ist, dass die Kunden, Anwender oder Verbraucher konsequent im Mittelpunkt der gesamten Kreativprozesse stehen. Ziel ist ist die rasche Entwicklung von Lösungen aus  Ideen, sodass unmittelbar mit der Umsetzung begonnen werden kann. Wir unterstützen Sie bei der Ideenfindung und entwickeln in mehrtägigen Sprints Ideen bis zur Markteinführung.

Beratungsförderung für Jungunternehmen / Start-ups


BAFA-Beratung mit 50 % staatlicher Unterstützung bei einer Beratungsleistung von 4.000 EUR zur Förderung unternehmerischen Know-hows: Christine Witthöft ist zertifizerte BAFA-Beraterin. Junge Unternehmen bis zu 2 Jahren nach der Gründung: Fördersatz 50 %, maximal 2.000 € staatlich bezuschusst, also maximale Beratungsleistung in Höhe von 4.000 € netto​​ Die „Förderung unternehmerischen Know-hows“ vom BAFA ist ein Förderprogramm für eine qualifizierte Beratung. Seit 2005 wird das BAFA aus den Mitteln des Europäischen Sozialfonds (ESF) der Europäischen EU kofinanziert. Gefördert werden: Junge Unternehmen bis zu 2 Jahren nach der Gründung: Fördersatz 50 %, maximal 2.000 € staatlich bezuschusst, also maximale Beratungsleistung in Höhe von 4.000 € netto​​ Wenn diese Kriterien zutreffen, dann rufen Sie bitte die für Sie zuständige Handelskammer an und bitten um ein telefonischen Beratungstermin und dass der Handelskammerberater für Sie einen BAFA-Antrag „Unternehmen in Schwierigkeiten“ stellt und hierbei die BAFA-ID der UMSATZSCHMIEDE hinterlegt: ID #157184. Wenn Ihr Antrag bewilligt wird, erhalten Sie Post von der BAFA, wir machen einen Termin aus und können loslegen. >> Zur offiziellen BAFA Webseite >> Alle Informationen zusammengefasst




beyourpilot - Services für Gründungsinteressierte und Start-ups


Eine Plattform für externe Expertenberatung, Finanzierungshilfen, Expertise oder Austausch mit gleichgesinnten Gründern Gründungsinteressierte aus dem Hochschulbereich finden auf der Plattform, neben dem Austausch mit Gleichgesinnten, Hilfe von allen teilnehmenden Einrichtungen sowie Experten aus verschiedenen Bereichen: Recht, Business Entwicklung, Finanzierung, Marketing, Vertrieb, Informatik, Steuer- und Rechnungswesen. Christine Witthöft ist als Expertin im beyourpilot-Expertenpool und unterstützt gründungsinteressierte oder bereits gegründete Start-ups aus den Bereichen Wissen und Technologie. Interessierte können sich über die Plattform bei Christine Witthöft melden, wir freuen uns auf Eure Start-Up Idee! Das Projekt „beyourpilot“ ist ein Zusammenschluss von Hamburgs größten Hochschulen und das Deutsche Elektronen-Synchrotron (DESY) um Gründungen von Wissenschaftlern effektiv zu fördern und zu unterstützen. Projektpartner sind die Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg (HAW Hamburg), die Technische Universität Hamburg (TUHH) sowie die Universität Hamburg (UHH). Koordinator ist die Hamburg Innovation GmbH, finanziert wird das Angebot durch die Behörde für Wirtschaft und Innovation (BWI) der Freien und Hansestadt Hamburg. >> Kontaktformular >> beyourpilot Registrierung >> Alle Informationen




EXIST - Sind Sie Hochschulabsolvent im wissenschaftlichen Bereich und möchten ein technologieorientiertes und wissensbasiertes Start-up gründen?


Hierzu gibt es ein gesondertes Förderprogramm von EXIST, welches zur Unterstützung für Existenzgründungen aus der Wissenschaft geschaffen wurde - ein Förderprogramm des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) Ziel von EXIST ist es, das Gründungsklima an Hochschulen und außeruniversitären Forschungseinrichtungen zu verbessern. Darüber hinaus sollen die Anzahl und der Erfolg technologieorientierter und wissensbasierter Unternehmensgründungen erhöht werden. Hierzu unterstützt das BMWi Hochschulabsolvent*innen, Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler sowie Studierende bei der Vorbereitung ihrer technologieorientierten und wissensbasierten Existenzgründungen. Darüber hinaus fördert EXIST seit 1998 in Wettbewerben eine lebendige und nachhaltige Gründungskultur an öffentlichen und privaten Hochschulen. Christine Witthöft hält Go-To-Market Seminare für EXIST Gewinner. EXIST setzt grundsätzlich in der Vorgründungsphase von Unternehmensgründungen an und umfasst drei Förderprogrammlinien:

  • EXIST-Gründungskultur unterstützt Hochschulen dabei, eine ganzheitliche hochschulweite Strategie zu Gründungskultur und Unternehmergeist zu formulieren und nachhaltig und sichtbar umzusetzen.
  • EXIST-Gründerstipendium unterstützt die Vorbereitung innovativer technologieorientierter und wissensbasierter Gründungsvorhaben von Studierenden, Absolventinnen und Absolventen sowie Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern.
  • EXIST-Forschungstransfer fördert sowohl notwendige Entwicklungsarbeiten zum Nachweis der technischen Machbarkeit forschungsbasierter Gründungsideen als auch notwendige Vorbereitungen für den Unternehmensstart.
Was wird gefördert? Innovative technologieorientierte Gründungsvorhaben. Innovative wissensbasierte Dienstleistungen, die auf wissenschaftlichen Erkenntnissen beruhen. Wer wird gefördert?
  • Wissenschaftler/innen aus öffentlichen, nicht gewinnorientierten
  • außeruniversitären Forschungseinrichtungen
  • Hochschulen
  • Hochschulabsolventen und ehemalige wissenschaftliche Mitarbeiter/innen (bis zu fünf Jahre nach Abschluss bzw. Ausscheiden).
  • Studierende, die zum Zeitpunkt der Antragstellung mindestens die Hälfte ihres Studiums absolviert haben, wobei das Team nicht mehrheitlich aus Studierenden bestehen darf.
  • Gründerteams bis max. drei Personen.
  • Eines der bis zu drei Teammitglieder kann auch mit einer qualifizierten Berufsausbildung als technische Mitarbeiterin/technischer Mitarbeiter gefördert werden. Ebenfalls kann der Abschluss eines Teammitglieds länger als fünf Jahre zurückliegen.
Die Gewinner des EXIST Gründerwettbewerbs für zukunftsweisenden Start up Neugründungen erhielten in 2019 ein Go-to-Market Seminar der UMSATZSCHMIEDE. EXIST ist konzipiert für Start ups aus Bereichen wie KI Künstliche Intelligenz. Besonders faszinierte mich 2019 ein Start up, welches man gar nicht mit KI zusammenbringen würde: Das Start up apic.ai, welches KI nutzt, um Bienen zu retten. Die Unternehmensgründer haben ein Zähl-System für Bienen entwickelt, um die Auswirkungen der Umgebung auf das jeweilige Bienenvolk zu erfassen. Mit einer Kamera werden die Insekten am Ein- und Ausgang des Bienenstocks gefilmt und diese Aufnahmen werden automatisiert ausgewertet und analysiert. Dabei wird nicht nur die Anzahl der ein- und ausgehenden Bienen erfasst, sondern auch die Art und Menge der Pollen, die von den Bienen in den Stock gebracht werden. Somit kann unter anderem eine Monokultur schnell entdeckt und behandelt werden. Als Referentin gibt Christine Witthöft von der UMSATZSCHMIEDE Marketing- und Vertriebsberatung konkrete Handlungsempfehlungen zur Marketing-Roadmap, Verbands-Vernetzung, Online-Marketing Bekanntheit, Angebots- und Preisstellung, Kundenumsatzplanung und zur KPI Steuerung. Anhand praktischer Beispiele aus den Reihen der Start up Geschäftsführer werden die Themen anschaulich dargestellt. Wichtige Bereiche wie die Marktpositionierung, die Zielgruppenanalyse und die Kundenkommunikation bilden das Grundgerüst für den Aufbau eines umsatzgenerierenden Unternehmens. Christine Witthöft ist auch als Beraterin bei der BAFA gelistet und unterstützt so staatlich-gefördert in Marketing- und Vertriebsthemen. Ich will mehr wissen: https://www.umsatzschmiede.com/bafaberatungsfoerderung >> Kontakt aufnehmen >> EXIST Webseite




Coaching BONUS - betriebswirtschaftliches Coaching für Existenzgründungen und bestehende Unternehmen aus Berlin


Wie wird gefördert?
Förderfähig sind die Honorare der Coaches, die anhand sachorientierter Kriterien durch die IBB Business Team GmbH für entsprechende Coaching-Vorhaben ausgewählt und zugewiesen werden. Bei Erstantrag sind die ersten beiden Coaching-Tage eigenanteilsfrei. Alle weiteren Tage werden für Unternehmen, die bis zu 5 Jahre am Markt sind, mit 80 % gefördert und für Unternehmen, die mehr als 5 Jahre am Markt sind, mit 50 % von Netto-Honorar des Coaches bezuschusst. Christine Witthöft ist zugelassener Coaching BONUS Coach und berät Sie gerne. Wer wird gefördert?​
Das Förderprogramm Coaching BONUS richtet sich an Existenzgründerinnen und Existenzgründer sowie kleine und mittlere Unternehmen (KMU) entsprechend der KMU-Kriterien der EU, die:​

  • innovativ und technologieorientiert sind oder
  • in der Kreativwirtschaft tätig sind und erste Umsätze generiert haben oder
  • ein Internationalisierungsvorhaben planen oder
  • eine Unternehmensnachfolge realisieren möchten sowie
  • ihren Sitz (bzw. mindestens eine rechtlich selbstständige Betriebsstätte) in Berlin haben und
  • die Förderkriterien der aktuellen Richtlinien des Landes Berlin erfüllen
Was wird gefördert? Gefördert werden konkret definierte Coaching-Vorhaben zur erfolgreichen Bearbeitung betriebswirtschaftlicher Aufgaben und Fragestellungen, wie z. B.:
  • Optimierung eines Businessplans
  • Klärung von Finanzierungsfragen
  • Erarbeitung einer Marketing- und Vertriebsstrategie
  • Einführung eines Controllingsystems
  • Verbesserung der Organisationsstruktur
  • Erarbeitung einer Wachstumsstrategie
  • Regelung der Unternehmensnachfolge
  • Internationalisierung von Geschäftsfeldern sowie
  • Antragsstellung für die Teilnahme an einem europäischen Forschungs-, Innovations- oder Technologieprogamm
>> Kontakt aufnehmen >> Coaching BONUS Webseite




InnoFounder - Initiative der Behörde für Wirtschaft und Innovation der Freien und Hansestadt Hamburg


Zuschüsse für junge innovative Hamburger Start-ups Das Förderprogramm InnoFounder unterstützt ambitionierte Gründer und Gründerteams in der Vorgründungs- und Gründungsphase durch einen pauschalen personenbezogenen Zuschuss zur Finanzierung von Lebensunterhalt und mit dem Gründungsvorhaben verbundenen Kosten. Ziel ist es, die Vorbereitung und Umsetzung von aussichtsreichen, innovativen und wissensbasierten Start-ups in Hamburg auf den Weg zu bringen. Gefördert werden innovative Start-ups aller Branchen. Im Fokus des Förderprogramms stehen insbesondere neuartige, digitale Gründungsvorhaben (z. B. aus dem Medien- und Content-Bereich). Außerdem sind Geschäftsmodelle, die zusätzlich die Ziele für nachhaltige Entwicklung der Vereinten Nationen verfolgen (Impact Start-ups), ausdrücklich erwünscht. Christine Witthöft ist als Start-Up Expertin für Marketing und Vertrieb im Hamburger Start-Up Ökosystem bekannt. >> Kontakt aufnehmen >> Detaillierte Infos (PDF)




nextMedia.Hamburg - Standortinitiative für die Hamburger Medien- und Digitalwirtschaft. Heimathafen für Content & Tech von morgen.


Vernetzung, Unterstützung und Informationen für Akteure der Hamburger Medien- und Digitalszene. nextMedia.Hamburg unterstützt eine innovationsorientierte Zusammenarbeit zwischen Medien- und Digitalunternehmen, Hochschulen, ihren Studierenden sowie engagierten Treibern aus Hamburg. Sie verstehen sich als Knotenpunkt in einem starken Netzwerk und sind überzeugt, dass offene Innovationsprozesse der Hebel für erfolgreiche Geschäftsideen und die Entwicklung neuer Kompetenzen sind. Das Ziel: Hamburgs Spitzenposition als Medien- und Digitalstandort ausbauen. >> Kontakt aufnehmen >> nextMedia.Hamburg Website





Start-up-Förderung - Unterstützung durch die UMSATZSCHMIEDE

Sie wissen nicht welches Förderprogramm Ihnen am meisten zusagt?
Sprechen Sie uns gerne dazu an. Wir zeigen Ihnen den richtigen Weg auf.
 
 
 
 
 
 

EXIST Go-To-Market Seminarbewertung von 13 anspruchsvollen Start-up Gründern, die den Gründerwettbewerb – Digitale Innovation gewonnen haben

 

 
Start-up Beratung Gruenderwettbewerb Bew

Besondere Anmerkungen der Teilnehmer:

  • Offener und kompetenter Coach

  • Inhalt mit Mehrwert „direkt zum mitnehmen“

  • Call-to-Action

  • Gute Selbsteinschätzung und Interaktion

Unternehmensstruktur,-Struktur-Start-up,-Management-Start-up,-Vertriebsstruktur-Start-up,-

Erwartungen wurden erfüllt

 

Umfang der behandelten Themen

 

Art der Themenbearbeitung

 

Nutzen für die Praxis

 

Sach- und Fachkompetenz

 

Erfahrungsaustausch mit
anderen Teilnehmern

Seminarbewertungen UMSATZSCHMIEDE Start-
Anfang Beginn Strategieworkshop UMSATZSCHMIEDE Marketingberatung Vertriebsberatung Hamburg
Branchenkenntnisse
  • Augmented/Virtual Reality

  • Blockchain

  • E-Commerce

  • Fintech/Kryptowährungen

  • Gaming/E-Sports

  • GreenTech/Green Economy

  • Hardware/Produkte

  • Künstliche Intelligenz/Machine Learning

  • Life Science/Gesundheitswirtschaft/MedTech

  • Logistik/Mobilität

  • Luftfahrt/Aviation

  • Maritime Wirtschaft

  • Maschinenbau

  • Nachhaltigkeit & Fair Trade

  • Plattformen/Portale

  • Robotik/Drohnen

  • Social Entrepreneurship

  • Software (B2B/B2C/SaaS/Cloud)

  • Telecommunications/Media/Technology

  • Web/Mobile Marketing

Start-up Kundenreferenzen

aidhere GmbH
 

aidhere entwickelt und betreut gesundheitsrelevante Therapie-Programme mit ganzheitlichem Ansatz. Das Ziel des Start-ups ist es, durch langfristig angelegte Adipositastherapien einen Weg zu schaffen, der es Patienten ermöglicht ihr Gewicht auf gesundem Wege nachhaltig langfristig zu reduzieren. Das erste Produkt der aidhere GmbH ist das digitale Adipositas-Programm "zanadio", dessen Launch für den Herbst 2020 geplant ist. "zanadio" ist eine Kombinationslösung aus Hardware, Software und Service und schließt als umfassende, digitale und datengestützte Therapie eine Versorgungslücke in der Behandlung von Menschen mit Adipositas.

Birdiematch_Logo_UMSATZSCHMIEDE_Marketin

Mediaire GmbH

Das Start-up Mediaire hat eine Software entwickelt, welche mit Hilfe von künstlicher Intelligenz die Befundqualität in der Radiologie verbessern soll. Die Lösung des Berliner Start-up basiert auf künstlicher Intelligenz. Unter anderem werden Deep Learning-Methoden eingesetzt, um Biomarker zu erkennen und dann zu berechnen. Die Verfahren sind darauf ausgelegt, mit einer begrenzten Zahl Daten eine hohe Ergebnisqualität zu erzielen. Die Mediaire-Technologie lässt vollständig in das IT-System der Radiologie integrieren.

Das Start-up hat den 35. Platz bei dem Wettbewerb "TOP 50 START-UPS 2019" gemacht.

Birdiematch GmbH
 

Birdiematch ist ein Logistik Job-Portal Start-up. Es übernimmt Online das Matching zwischen Fähigkeiten, Wünschen von Bewerbern und den Anforderungen der Unternehmen, so dass gut passende Bewerber zu den jeweiligen Jobs systematisch vorgeschlagen werden. Speziell für die Logistikbranche sind über 500 Skills hinterlegt. Die Matching-Algorithmik basiert auf  über 15 Jahren Erfahrung in der Personalberatung.

"Auf die Marketingexpertise der UMSATZSCHMIEDE werden wir auch in Zukunft zurückgreifen…

 

Frau Witthöft berät uns seit einigen Monaten im Marketing. Ihre Moderation des Marketingworkshops hat uns sehr geholfen und unterstützt die Verantwortlichkeiten im Team und mit sämtlichen Dienstleistern klar zu strukturieren."

 

Bernd Vögele, Geschäftsführer Birdiematch

Tenzir GmbH
 

Tenzir schützt vor Angriffen aus dem Cyberspace. Oft bieten die herkömmlichen Sicherheitslösungen nicht genügend Sicherheit gegen das wachsende Geschäft der kriminellen Hacker. Für solche Fälle entwickelte das Hamburger Start-up „Tenzir“ eine neue Schutzsoftware basierend auf KI künstlicher Intelligenz. Diese arbeitet wie ein Flugschreiber und sammelt kontinuierlich Daten, wertet diese aus und kann so jeden Angriff rekonstruieren. Die Weiterentwicklung der Software soll in der Zukunft auch dazu fähig sein, Cyberangriffe bereits im Anfangsstadium zu erkennen.

"Christine Witthöft von der UMSATZSCHMIEDE hat gemeinsam mit uns relevante strategische Ziele erarbeitet…

Christines Fähigkeit Probleme an der Wurzel zu packen und effizient zu lösen macht sie so wertvoll. Ihre Beratung ist ein optimaler Katalysator für unseren Fokus und das Wachstum für unser IT-Cyber-Security Start-up."

 

Dr. Matthias Valentin, CEO Tenzir

PerAGraft GmbH

Gründerin Dr.-Ing. Valentine Gesché hat ein Verfahren entwickelt, mit dem es erstmalig möglich ist, innerhalb von kürzester Zeit patientenindividualisierte Implantate, sogenannte „Stentgrafts“ herzustellen. An den Stellen im Körper, wo individuelle Elemente notwendig sind (z. B. an der Aorta m Bereich der Nierenabgänge) werden heute noch manuell gefertigte Implantate eingesetzt, die aufwendig an die patientenspezifischen Gegebenheiten angepasst werden. PerAGraft hat einen automatisierten Prozess entwickelt, mit dem ein individuelles Implantat innerhalb von kürzester Zeit realisierbar ist. Die Lieferzeit soll hierbei maximal eine Woche betragen. 

Die UMSATZSCHMIEDE freut sich einem solch innovativen und helfenden Start-up beratend zur Seite stehen zu können.

Start-up Gründer aus dem Studium

"Christine hat so umfangreiche Kenntnisse und Fähigkeiten und ist unternehmerisch extrem gut...

​Christine hat durch ihre immense Erfahrung ein breites und überraschend tiefes unternehmerisches und betriebswirtschaftliches Wissen, das weit über eine reine Marketingberatung hinausgeht. Ich bin dankbar, dass sie mir durch ihre aktive Kommunikationsführung und Methoden im Gründungsprozess zu deutlich mehr Klarheit und Erfolg verholfen hat. Ich empfehle Christine Witthöft von der UMSATZSCHMIEDE anderen Gründern."

Moritz Marquass, Start-up Gründer aus dem Studium

besser zuhause GmbH

Das Start-up ist ein Fachexperte für barrierefreies Wohnen im Großraum Hamburg und bietet einen Komplettservice für altersgerechten Umbau – inkl. der Nutzung des Zuschusses der Pflegekasse. Selbstständigkeit, Sicherheit und Komfort – die besser zuhause GmbH macht mit einer Sanierung bzw. einem Umbau in Hamburg Vieles möglich.

Besser Zuhause Logo UMSATZSCHMIEDE Marke

Rehmus GmbH

Die Rehmus GmbH entwickelt batterie-elektrisch betriebene Arbeitsmaschinen für den Einsatz in der Agrarindustrie. Unsere emissionsfreien, modularen Arbeitsmaschinen helfen Agrarwirten, effizienter zu arbeiten und gleichzeitig einen nachhaltigen Beitrag zum Klimaschutz zu leisten.

Remus Logo UMSATZSCHMIEDE Marketingberat
Beteiligungen
  • Es sind ca. 10-20T€ als Sofort-Support möglich.

  • Ansonsten Leistungskatalog mit Arbeiten, die honorarfrei erbracht werden gegen 15%ige Minderheitsbeteiligung. 

  • Wenn Sie bereits ein Konzept haben, welches einen bestimmten Reifegrad vorweist, kann ich in Ihrem Sinne Investoren dazu bewegen, sich zu beteiligen. (150T€-1,5 Mio.€)

  • Sprechen Sie mich an, ich unterschreibe Ihnen gerne eine NDA-Geheimhaltungsvereinbarung.

Honorarmodelle
  • Strategieworkshop Honorar

  • Pauschales Projekthonorar 

  • Stundenhonorar mit Tätigkeitsübersicht

  • Monatspauschalen mit Kostenbegrenzung für Budgetsicherheit

  • Reduzierte Monatspauschale mit Erfolgsanteil

  • Kein Honorar bei Einräumung einer Beteiligung und Beiratstätigkeit